Polizisten kontrollierten 130 Fahrzeuge

Einsatz gegen Raser und illegale Rennen in Dortmund

+

Dortmund - Am Samstag, dem Tag der Verkehrssicherheit, kontrollierten Beamte der Polizei Dortmund über 100 Fahrzeuge im Innenstadtbereich. Ziel war es auch diesmal gegen Raser und illegale Rennen in Dortmund vorzugehen.

Insgesamt kontrollierten die Beamten 130 Fahrzeuge. Viele Änderungen an den Fahrzeugen waren nicht eingetragen und / oder wiesen technische Mängel auf. Diese Fahrzeuge wurden einem Sachverständigen zugeführt.

Besonders auffällig war ein 23-jähriger BMW-Fahrer aus Hagen. Trotz "frischer" Hauptuntersuchung wies das Fahrzeug drastische Mängel auf. Durchrostung sowie Schleifspuren an den Radkästen waren nur der Anfang. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt.

Die Bilanz in Zahlen:

47 Verwarnungsgelder und 7 Ordnungswidrigkeitenanzeigen für Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit

14 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis und technische Mängel

12 mal wurde die Weiterfahrt untersagt

4 Strafanzeigen (1 x Fahren unter Alkohol, 3 x Fahren ohne Fahrerlaubnis)

46 Verwarnungsgelder wegen sonstiger Verstöße

Die Polizei wird auch in Zukunft eine Vielzahl gleichgelagerter Einsätze durchführen. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare