Fernzüge halten wieder in Essen, Bochum und Mülheim

ESSEN - Nach der Teilsperrung einer Bahnstrecke durch das Ruhrgebiet wegen Bergschäden fahren bestimmte Fernzüge wieder die Bahnhöfe Essen, Bochum und Mülheim an. Im Stundentakt würden je ein ICE- und ein IC/EC-Zug in den drei Städten halten, sagte eine Bahn-Sprecherin am Mittwoch.

Die anderen Fernzüge werden weiterhin über Gelsenkirchen und Oberhausen umgeleitet. Am vergangenen Mittwoch waren unter der vielbefahrenen Strecke zwischen Essen und Mülheim Hohlräume aus dem Altbergbau entdeckt worden. In der Nähe der Fundstelle müssten alle Züge auch weiterhin Schrittgeschwindigkeit fahren, sagte die Sprecherin. Dadurch verlängere sich die Fahrzeit der Fernzüge um etwa fünf Minuten. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare