Verbrecherbande nach 171 Einbrüchen geschnappt

BONN - 171 Einbrüche mit einem Schaden von mehr als 500 000 Euro gehen auf das Konto einer serbischen Einbrecherbande - jetzt hat die Polizei die Gruppe dingfest gemacht.

Nach monatelangen Ermittlungen haben Fahnder im März vier Tatverdächtige festgenommen, wie die Polizei in Bergisch-Gladbach am Freitag mitteilte. Bei den Männern handele es sich um einen 17 Jahre alten Serben, der in Köln wohnt und drei weitere, die sich als Touristen dort aufhielten. Sie sitzen jetzt in Untersuchungshaft. Bei Wohnungsdurchsuchungen stellte die Polizei Beute wie Schmuck, Armbanduhren und Laptops sicher. Die Bande schlug nach Polizeiangaben in mehr als 30 Städten zu. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare