Ehepaar mit zehn Kilogramm Kokain im Handgepäck

Symbolfoto

DÜSSELDORF - Sie kamen aus der Karibik und hatten nur Handgepäck, aber das hatte es in sich: Ein niederländisches Ehepaar ist am Düsseldorfer Flughafen mit über zehn Kilogramm Kokain im Wert von 600.000 Euro erwischt worden!

Während die übrigen Passagiere noch auf ihre Koffer warteten, hatte sich das Paar (55/57) schnell Richtung Ausgang begeben. Das erregte den berechtigten Argwohn der Zöllner, wie die Kontrolle ergab. Es bestehe der Verdacht, dass es sich bei dem Ehepaar, die aus der Dominikanischen Republik kamen, um professionelle Drogenkuriere handele, berichtete ein Sprecher des Essener Zollfahndungsamtes am Mittwoch.

Die Dominikanische Republik werde von den Kokainkartellen vermehrt als Zwischenstation für Kokaintransporte nach Europa genutzt. In keinem Fall sollten sich Urlauber dazu überreden lassen, Gepäckstücke oder vermeintliche Geschenke für andere mit nach Deutschland zu nehmen. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare