Durch Dreistigkeit - Führerscheinlose Fahrerin fliegt auf

+

Langenfeld - Die führescheinlose Autofahrerin hat nach Polizeiangaben wirklich viel unternommen, um nicht aufzufallen. Mit dem Parken quer auf einem Gehweg machte die 27-Jährige aber ungewollt die Polizei auf sich aufmerksam.

Bei der Kontrolle des dreist abgestellten Kleinwagens in Langenfeld (Kreis Mettmann) stellten Beamte fest, dass die Essener Kennzeichen geklaut waren. 

Die herbeieilende Fahrerin besaß nie einen Führerschein. Den Beamten konnte sie am Donnerstagabend auch keine Fahrzeugpapiere, nur einen Zündschlüssel vorweisen. Das Auto will sie schon im Mai bei einem namentlich unbekannten Händler gekauft, aber nicht zugelassen, versteuert und versichert haben, berichtete die Polizei am Freitag. 

Um nicht aufzufallen, soll sie zwei Mal Kennzeichen von anderen Autos gestohlen und an dem Auto angebracht haben. Die wegen Diebstahls polizeibekannte junge Frau wurde vorläufig festgenommen. Sie durfte später nach Hause gehen. Das Auto mit aufgebrochenem Schloss an der Fahrertür stellten die Beamten sicher, um die Eigentumsverhältnisse zu klären.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.