Polizei zerschlägt Schleuserring

DÜSSELDORF/SANKT AUGUSTIN - Die Bundespolizei hat einen deutsch-iranischen Schleuserring zerschlagen: Bei Durchsuchungen von 16 Objekten in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz wurden am Sonntag vier Männer und eine Frau festgenommen.  

Das teilte die Behörde in Sankt Augustin mit. Haupttäter soll ein 34-jähriger Iraner sein, der im Moselort Traben-Trarbach ins Netz ging. Für die anderen drei Täter und eine Täterin im Alter von 30 bis 35 Jahren klickten die Handschellen in Köln und Duisburg. Den mutmaßlichen Mitgliedern des Schleuserrings wird vorgeworfen, in mindestens 30 Fällen mehr als 65 Iraner zunächst nach Deutschland und dann nach Kanada und Großbritannien geschleust zu haben. Pro Kopf sollen sie bis zu 30.000 Euro verlangt haben. -dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare