Dreifacher Kindesmord: Richter wollen Urteil sprechen

DORTMUND - Vor dem Dortmunder Schwurgericht soll am Mittwochvormittag das Urteil gegen eine mutmaßliche Kindesmörderin gesprochen werden. Die Angeklagte hat im Prozess geschwiegen.

Die 30-jährige Angeklagte soll die drei Kinder ihres Lebensgefährten im Alter von 4, 10 und 12 Jahren mit Schlafmittel betäubt und anschließend in ihren Betten erstochen haben. Die Tat ereignete sich in der Nacht auf den 3. August 2012 in einem Dortmunder Mehrfamilienhaus. Die Staatsanwaltschaft hat lebenslange Haft sowie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld beantragt. Damit wäre eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren ausgeschlossen. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare