Drei Tonnen Marihuana: Drogenprozess in Hagen startet

Hagen - Container voller Marihuana, kilowiese Grundstoff für Ecstasy-Tabletten: Vor dem Hagener Landgericht hat am Dienstag einer der größten Drogenprozesse der vergangenen Jahre im Ruhrgebiet begonnen.

Angeklagt sind vier Männer aus Deutschland und den Niederlanden. Sie sollen im Herbst 2013 damit begonnen haben, die illegalen Transporte aus dem Ausland zu organisieren.

Der Ecstasy-Grundstoff Sassafrasöl wurde Anfang 2014 in einem aus Vietnam eingeschifften Container im Hamburger Hafen sichergestellt. Im Hafen von Antwerpen wurden im Dezember 2014 über drei Tonnen Marihuana aus Ghana aufgefunden.

Für das Verfahren sind 44 Sitzungstage anberaumt. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare