Drei Monate altes Baby in Aachen von Hund gebissen

+

Aachen - Ein drei Monate altes Baby ist im nordrhein-westfälischen Alsdorf von einem Hund gebissen worden.

Das nicht angeleinte Tier stürmte auf den Kinderwagen zu, als die 55-jährige Großmutter mit dem Kleinen am Freitag auf einem Feldweg spazieren ging, wie die Polizei in Aachen mitteilte. 

Der braun-schwarze Hund sprang am Kinderwagen hoch und verletzte den kleinen Jungen durch Bisse. Anschließend lief der Hund davon. Das Baby wurde zur Behandlung ins Universitätsklinikum Aachen gebracht. 

Vom Hundebesitzer war zunächst nichts bekannt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein. - afp

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare