Drei Ideen, wie Sie sich sozial engagieren

+
Sie können sich sozial engagieren, indem Sie auf ein Benefizkonzert gehen.

Es ist ein guter Entschluss, sich sozial engagieren zu wollen. Wenn Sie anderen Menschen begegnen möchten, statt einfach Geld zu spenden, haben Sie mehrere Möglichkeiten in Hamm. Trainieren Sie zum Beispiel ehrenamtlich Fußballer oder teilen Sie Essen bei der Tafel aus. Lesen Sie drei weitere Ideen.

1. Sozial engagieren – die Freiwilligenzentrale Hamm hilft

Wenn Sie sich in Hamm sozial engagieren möchten, aber keine Idee haben wie, gehen Sie zur Freiwilligenzentrale. Diese berät Bürger über die verschiedenen Ehrenämter in der Stadt. Ohne diese entschlossenen Menschen wären viele Angebote in Hamm unmöglich – etwa die Tafel, bei der Freiwillige das Essen an Bedürftige austeilen. Auch Jugendfreizeiten müssten gestrichen werden, wenn es keine erwachsenen Begleiter gäbe. Lassen auch Sie sich beraten, welches Ehrenamt zu Ihnen passt.

Besuchen Sie zum Beispiel Senioren in einem Heim. Den Bewohnern bereiten Sie eine Freude, indem Sie ihnen etwas aus Ihrem Leben erzählen, ihnen zuhören, mit ihnen „Mensch ärgere dich nicht“ und Karten spielen oder spazieren gehen. Wenn Sie Kinder mögen, machen Ihnen vielleicht Vorlesestunden in einem Kindergarten Spaß. Oder Sie geben Schülern nach Unterrichtsschluss kostenlos Nachhilfe. Möglicherweise können Sie sich vorstellen, handwerkliche Tätigkeiten oder Büroarbeiten in gemeinnützigen Einrichtungen zu übernehmen – ohne Geld dafür zu verlangen.

2. Blut spenden und damit Leben retten

Wenn Sie nicht so viel Zeit für ein Ehrenamt haben und trotzdem etwas Gutes tun wollen, spenden Sie Blut – zum Beispiel beim Deutschen Roten Kreuz in Hamm. Lassen Sie sich zunächst in der Spenderdatei registrieren. Das Spenden selbst dauert dann nur ein paar Minuten.

Um Blut spenden zu dürfen, ist es wichtig, dass Sie sich gesund fühlen. Beim ersten Mal sollten Sie mindestens 18 Jahre alt und höchstens 65 sein. Nach der Blutabnahme entspannen Sie noch ein wenig auf der Liege, essen etwas und trinken viel. Auf der DRK-Website sehen Sie die nächsten Termine in Ihrer Stadt.

3. Benefizkonzert besuchen und was Gutes tun

Sie können sich auch sozial engagieren, indem Sie auf ein Benefizkonzert gehen. Die Veranstalter sichern ihren Besuchern zu, dass sie einen bestimmten Betrag des Ticketpreises einer guten Sache spenden. Mit Ihrem Eintrittsgeld helfen Sie zum Beispiel, eine Kirche oder ein Hallenbad vor der Schließung zu bewahren.

Solche Musikabende gibt es nicht nur in Hamm. Deshalb ist dies auch eine schöne Idee für Ihren nächsten Ausflug in eine andere Stadt. In Hamburg zum Beispiel können Sie ein bekanntes Musical anschauen und sich automatisch sozial engagieren: Das Ensemble von Disneys „Der König der Löwen“ unterstützt den „Bund der Löwinnen“. Dieser setzt sich dafür ein, dass Mädchen in Tansania eine Schule besuchen können.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare