1. Soester Anzeiger
  2. Nordrhein-Westfalen

Schwerer Crash mit zwei Mercedes in Dortmund: Junge Männer schwer verletzt

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Schwerer Unfall auf einer Schnellstraße im Nordwesten von Dortmund. Zwei Mercedes krachten zusammen - offenbar nachdem einer der Fahrer die Vorfahrt des anderen missachtete.

Dortmund - Ein 25-jähriger Mercedes-Fahrer und sein 22-jähriger Beifahrer haben bei einem Unfall in Dortmund-Nette schwere Verletzungen erlitten. Nach Angaben der Polizei stieß das Auto am Samstagnachmittag, 27. November, auf der Kreuzung Emscherallee/Ellinghauser Straße mit einem weiteren Mercedes zusammen. Wegen eines technischen Defekts war die Ampelanlage zum Zeitpunkt des Unfalls abgeschaltet, heißt es seitens der Polizei.

Zum Unfallhergang teilt die Polizei folgendes mit: „Gegen 16.40 Uhr fuhr ein 46-jähriger Mann aus Lünen (NRW) mit seinem Mercedes über die Emscherallee in Richtung Huckarde. Da die Ampel ausgefallen war, regelten Verkehrsschilder die Vorfahrt. Der Lüner fuhr in die Kreuzung ein und erkannte einen von rechts aus der Ellinghauser Straße kommenden Mercedes. Nach ersten Erkenntnissen missachtete dieser die Vorfahrt des Lüners. Beide Autos stießen zusammen. Der Lüner erlitt einen Schock.“

Bei einem schweren Zusammenstoß zweier Mercedes in Dortmund sind zwei Personen schwer verletzt worden.
Bei einem schweren Zusammenstoß zweier Mercedes in Dortmund sind zwei Personen schwer verletzt worden. © Markus Wüllner/news4 Video-Line

Dortmund (NRW): Feuerwehr befreit schwer verletzen Dortmunder aus Mercedes

Die Feuerwehr musste einen Insassen des Mercedes, der aus der Ellinghauser Straße kam, aus dem stark beschädigten Pkw befreien. Wie sie am Tag nach dem Unfall berichtet, mussten die Feuerwehrleute hydraulisches Rettungsgerät einsetzen. Außerdem sicherten sie die Unfallstelle ab und begannen mit der Versorgung der Beteiligten. Der Rettungsdienst transportierte die beiden schwerverletzten Dortmunder schließlich in Krankenhäuser.

Die Staatsanwaltschaft ließ die Fahrzeuge sicherstellen, wie die Polizei berichtet. Sie wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme sperrte die Polizei bis 19 Uhr die Ellinghauser Straße und Bereiche der Kreuzung.

An der Unfallstelle waren laut Feuerwehr zahlreiche Ersthelfer und Familienangehörige, die durch die Feuerwehr betreut wurden. Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte mit mehreren Fahrzeugen der Feuerwachen 1 (Mitte), 2 (Eving) und 9 (Mengede) sowie des Rettungsdienstes im Einsatz.

Autobahn-Unfall in NRW: Frau stirbt auf der A4

Tödlicher Unfall auf der glatten Autobahn A4 am Sonntagmorgen: Bei Eschweiler kam eine Frau ums Leben, drei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare