Dortmund: Nach ICE-Unfall rollt der gesamte Bahnverkehr wieder

+

Dortmund - Die Zeit der Einschränkungen für Reisende und Pendler rund um den Dortmunder Hauptbahnhof ist vorbei. Mehr als drei Wochen nach einem ICE-Unfall haben Mitarbeiter der Bahn die Reparaturarbeiten an den Gleisanlagen abgeschlossen.

"Der Bahnverkehr läuft wieder seit Mittwochmorgen. Um 5.00 Uhr konnten wir den Regelbetrieb aufnehmen", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Am 1. Mai war am Dortmunder Hauptbahnhof ein ICE entgleist. Dabei wurden mehrere Weichen zerstört. Bei dem Unfall waren zwei Menschen leicht verletzt worden. 

Ursprünglich sollten die Reparaturen schon am Montag beendet sein. Die am Wochenende geplanten Schweißarbeiten konnten aber wegen zu hoher Temperaturen nicht durchgeführt werden, wie ein Bahnsprecher sagte. Ein zusätzlicher Bautrupp wurde eingesetzt, um die Arbeiten nachzuholen. 

Der Dortmunder Hauptbahnhof ist nach Köln, Düsseldorf, Essen und Duisburg der fünftgrößte Bahnhof in Nordrhein-Westfalen. Er gilt als Drehscheibe für die Ost-Verbindung zwischen Ruhrgebiet und Berlin sowie in Richtung Hamburg. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare