Dormagen: Autobahnbrücke muss abgerissen werden

Nach der Brandstiftung und der Massenkarambolage auf der Autobahn 57 muss die betroffene Autobahnbrücke komplett abgerissen werden.

DORMAGEN - Nach der Brandstiftung und der Massenkarambolage auf der Autobahn 57 muss die betroffene Autobahnbrücke komplett abgerissen werden. „Das ist ein Totalschaden“, sagte Joachim Minten, Brückenexperte des Landesbetriebs Straßen.NRW am Donnerstag am Unglücksort in Dormagen.

Der Gesamtschaden liege bei acht Millionen Euro. Durch die Temperaturen bis zu 1000 Grad habe der Stahl seine Tragkraft verloren.

Lesen Sie hierzu auch:

Ein Toter bei Massenkarambolage - Pendlerroute A57 lahmgelegt

Autobahn 57 noch tagelang gesperrt - Behelfsbrücke nach Brand

Massencrash auf A57 könnte Tat eines Serien-Brandstifters sein

In der Nacht zum Dienstag hatte ein Unbekannter unter der 67 Meter langen Brücke, über die der Verkehr auf der A 57 floss, Kunststoffrohre angezündet. Der Qualm stieg empor und versperrte den Autofahrern die Sicht. Bei dem Massencrash kollidierten 21 Autos, ein 29 Jahre alter Mann starb, eine 35-Jährige schwebt nach wie vor in Lebensgefahr, weitere zwölf Menschen wurden verletzt. Das Feuer könnte auf das Konto eines Serien-Brandstifters gehen. In den Tagen zuvor waren im Umkreis von wenigen hundert Metern zwei weitere Brände gelegt worden.

Die stark befahrene Autobahn zwischen Köln und Düsseldorf muss noch mindestens sechs Wochen voll gesperrt bleiben. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare