Dieses Jahr bisher 6000 Selbstanzeigen von Steuersündern in NRW

+
Symbolfoto: Knapp 18.000 Menschen haben sich in den vergangenen vier Jahren wegen Steuerhinterziehung mit Bezug zur Schweiz bei den Finanzämtern selbst angezeigt

DÜSSELDORF -  Das Land Nordrhein-Westfalen hat seit 2010 durch die Auswertung von Steuer-CDs sowie durch Selbstanzeigen und Geldbußen rund 1,5 Milliarden Euro eingenommen.

Knapp 18.000 Menschen haben sich in den vergangenen vier Jahren wegen Steuerhinterziehung mit Bezug zur Schweiz bei den Finanzämtern selbst angezeigt - 6000 davon im noch laufenden Jahr 2014.

Die Zahl der Selbstanzeigen habe im Laufe der Zeit ein immer höheres Niveau erreicht, sagte eine Ministeriumssprecherin in Düsseldorf. Im nächsten Jahr würden die Auflagen weiter verschärft, so dass viele Steuersünder noch schnell versuchten, ihre Strafen durch eine Selbstanzeige zu mildern. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare