"Dicke Hose" verrät Champagner-Dieb

+

Meckenheim - Da wollte ein Dieb in Meckenheim wohl auf "dicke Hose" machen - dumm nur, dass genau die ihn verriet, bevor er mit seiner Beute den Laden verlassen konnte.

Wie die Bonner Polizei mitteilt, versucht der 41-Jährige am Dienstagnachmittag, zwei Flaschen Champagner an der Kasse eines Meckenheimer Supermarktes vorbei zu schmuggeln.  Als er an der Kasse eine Bierflasche bezahlte, fielen einem Mitarbeiter die auffällig ausgebeulten Hosenbeine des "Kunden" auf. 

Als er den 41-Jährigen dann zur Rede stellen wollte, wurde dieser laut und wollte das Geschäft verlassen. Ein  Mitarbeiter versuchte ihn daraufhin festzuhalten, im Gerangel gingen beide vor der Tür zu Boden. Der Beschäftigte des Marktes zog sich hierbei leichtere Verletzungen zu. 

Der Dieb wiederum erlitt augenscheinlich einen Schwächeanfall, er wurde in eine Klinik eingeliefert. Zuvor wurden zwei Champagnerflaschen, die im Bereich der Hosenbeine des 41-Jährigen "versteckt waren", sichergestellt. In den letzten Wochen waren nach Auskunft der Marktleitung bereits größere Mengen Champagner gestohlen worden. Das zuständige Kriminalkommissariat der Bonner Polizei übernimmt nun die weiteren Ermittlungen zu dem Geschehen. Der Beschuldigte ist bislang unter anderem auf dem Gebiet der Eigentumskriminalität polizeilich in Erscheinung getreten. - WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.