Für Kinder spielt Herkunftsland keine Rolle

MÜNSTER - Unter Kindern in Deutschland spielt einer Umfrage zufolge die Nationalität der Freunde kaum eine Rolle. Laut dem LBS-Kinderbarometer haben 60 Prozent der Kinder Freunde aus anderen herkunftsländern. Kontakte zu behinderten Kindern sind weniger oft vorhanden.

Wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten LBS-Kinderbarometer hervorgeht, haben 60 Prozent der Mädchen und Jungen zwischen neun und 14 Jahren bereits Freundschaft mit Gleichaltrigen aus anderen Herkunftsländern geschlossen. Drei Viertel der Kinder empfinden demnach ein "Anderssein" als völlig normal. Mädchen stimmten dieser Aussage häufiger zu als Jungen. Vergleichsweise wenig Kontakt besteht der Studie zufolge dagegen zu Menschen mit Behinderungen.

Für das LBS-Kinderbarometer wurden bundesweit rund 10.000 Heranwachsende befragt. Die Zahl der internationalen Freundschaften unter Kindern und Jugendlichen habe sich in den vergangenen fünf Jahren fast verdoppelt, sagte LBS-Sprecher Christian Schröder anlässlich des Internationalen Toleranztages am Sonntag.

Noch 2009 hätten nur 38 Prozent angegeben, mit Kindern aus anderen Herkunftsländern zu spielen oder sich zu treffen. In Städten sind demnach internationale Kinderfreundschaften durch das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen in der Wohngegend und den Schulen selbstverständlicher als in ländlichen Regionen.

Zu behinderten Menschen haben Kinder in Deutschland weniger Kontakt, der Anteil nimmt aber zu. Knapp ein Viertel der Befragten (23 Prozent) pflegt Freundschaften zu Kindern mit Handicap, 2009 waren es noch elf Prozent.

Das LBS-Kinderbarometer, gefördert von der LBS-Initiative Junge Familie und durchgeführt vom PROKIDS Institut Herten, soll die Sicht von Kindern auf ihre Lebenssituation und ihr Wohlbefinden wiedergeben. Die erste Studie wurde 1997 veröffentlicht. - epd

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare