Keine Verletzten in Hagen

Lkw demoliert Gelenkbus: Sechsstelliger Sachschaden

+
Der Gelenkbus wurde von dem Lkw massiv beschädigt.

HAGEN - Heftiger Unfall in Hagen-Haspe: Ein Lkw-Fahrer kollidierte beim Abbiegen mit einem Gelenkbus, es entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe. Verletzt wurde niemand.

Der Lkw, gesteuert von einem 45-jährigen Fahrer, wollte gegen 11.30 Uhr aus einer kleinen Stichstraße nach links auf eine vorfahrtberechtigte Straße einbiegen. Dabei übersah er den Gelenkbus der Linie 511 auf seiner Fahrt in Richtung Ennepetal.

Der 48 Jahre alte Busfahrer konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern - so traf der Lkw kurz hinter der Vorderachse den Bus und demolierte die Beifahrerseite bis zur Hinterachse.

Obwohl sowohl die mittlere als auch die hintere Tür und die fast komplette Fensterreihe eingedrückt und zersplittert waren, verletzte sich keiner der etwa zehn Fahrgäste.

Sowohl der Bus als auch der Lkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Erste Schätzungen beziffern den allein Schaden am Bus auf einen Betrag über 100.000 Euro.  - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare