Vom 18. bis 22. März

"Creativa" lockt ab Mittwoch in die Westfalenhallen

+
Als Trendspektakel tragen Fingerfertige auf der "Creativa" das Finale einer Häkel-Weltmeisterschaft aus.

Dortmund - Handarbeit liegt nach wie vor im Trend: Gestalten, Nähen, Stricken und Häkeln sind die Themen bei der Handarbeitsmesse "Creativa" vom 18. bis 22. März in Dortmund. Die Kreativbranche zeigt dort neue Produkte und Materialien, Techniken und Stile.

700 Aussteller wollen nach Angaben der Veranstalter ihre Angebote für ein fantasievolles Werkeln zeigen. Fünf Tage verwandeln sich die Dortmunder Westfalenhallen in ein großes Atelier. Ab Mittwoch ist die Creativa täglich von 9 bis 18 Uhr für die Besucher geöffnet. An der Tageskasse kosten die Eintrittskarten für Erwachsene regulär zwölf Euro, Online-Tickets zehn Euro.

Mehr zur Creativa finden Sie hier.

Aus dem Baskenland als Kulturpartner kommen Kunsthandwerker, Glasbläser und Steinmetze. Designer präsentieren selbstgenähte Mode, darunter auch Kleidung aus Lakritz und Perlenkreationen.

Der Verein Deutsche Spitzengilde stellt Techniken der Spitzenherstellung vor. Als Trendspektakel tragen Fingerfertige auf der "Creativa" das Finale einer Häkel-Weltmeisterschaft aus. Dabei muss möglichst schnell ein Snowboarder-Mützenmodell gehäkelt werden. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.