Chlorgasunfall in Industriegebiet in Wetter - Sieben Verletzte

+
Symbolbild

WETTER - Bei einem Unfall mit Chlorgas in einem Metallveredelungsbetrieb in einem Industriegebiet in Wetter im Ennepe-Ruhr-Kreis sind am Donnerstagmorgen sieben Menschen leicht verletzt worden.

Das ätzende Gas ist vermutlich bei einer chemischen Reaktion in einer Fabrikhalle freigesetzt worden, in der Kühlwasser der Industrieanlagen behandelt wird, wie ein Sprecher der Kreisfeuerwehr sagte.

Eine schwere Giftwolke sei auf das Gelände der Nachbarfabrik gezogen. Dort mussten ebenfalls Menschen mit Atemwegsreizungen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden. Das giftige Gas wirkt reizend auf Haut, Augen und Atemwege.

Feuerwehr ließ zwei Firmen räumen

Die Feuerwehr ließ zur Sicherheit beide Firmen räumen, konnte aber bald Entwarnung geben. An der frischen Luft habe sich das Gas schnell verdünnt. Für die umliegende Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden, sagte der Sprecher. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare