Chefin des NRW-Verfassungsschutzes vorzeitig im Ruhestand

NRW-Innenminister Ralf Jäger teilte Mathilde Kollers (im Hintergrund auf diesem Archivbild) Wunsch mit.

DÜSSELDORF - Die Leiterin des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes, Mathilde Koller, legt ihr Amt nieder. Koller hatte darum gebeten, sie aus persönlichen Gründen in den Ruhestand zu versetzen.

Er werde dem Kabinett vorschlagen, dem Wunsch zu entsprechen, teilte Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Donnerstag in Düsseldorf mit. Jäger dankte Koller (62) für ihre engagierte Arbeit zum Schutz der freiheitlich demokratischen Grundordnung. Sie habe „deutlich gemacht, dass wir den Verfassungsschutz weiter brauchen“ und sich für zukunftsweisende Veränderungen in der Behörde eingesetzt. Koller leitete den NRW-Verfassungsschutzes seit 2009. Zuvor war sie unter anderem oberste Verfassungsschützerin in Sachsen. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare