Bundestags-Youngster Özdemir will für "Generation Praktikum" kämpfen

+
Der SPD-Abgeordnete Mahmut Özdemir

DUISBURG - Mahmut Özdemir (SPD) ist mit 26 Jahren der jüngste Abgeordnete im neuen Bundestag - direkt gewählt in Duisburg. Die wirtschaftliche Unsicherheit seiner Generation macht ihm Sorgen.

Der jüngste Abgeordnete im neuen Bundestag, der Sozialdemokrat Mahmut Özdemir (26) aus Duisburg, will gegen die Ausbeutung von Praktikanten kämpfen. "Ich bin der Meinung, dass Praktika vergütet werden müssen", sagte er im Interview.

Özdemir, der seinen Wahlkreis mit 43,2 Prozent der Erststimmen gewann, kritisierte, dass viele Arbeitsverträge befristet seien und selbst gut ausgebildete Akademiker es schwer hätten. "Wie soll meine Generation so Familien gründen und Häuser bauen, wenn es keine Sicherheit gibt?" Junge Menschen bräuchten eine deutliche Perspektive, sagte Özdemir. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare