NRW hat zu wenig Ausbildungsplätze

+

Düsseldorf - Die Bundesagentur für Arbeit schlägt Alarm: In Nordrhein-Westfalen gibt es nach wie vor zu wenig Ausbildungsplätze.

Gut 104.000 jungen Menschen, die eine betriebliche Ausbildung absolvieren wollen, stehen nach Angaben der Arbeitsagentur aktuell nur gut 86.000 gemeldete freie Ausbildungsplätze gegenüber. "Die gemeldeten Ausbildungsplätze in NRW reichen bei weitem nicht aus", betonte am Freitag Torsten Withake von der NRW-Regionaldirektion der Arbeitsagentur.

"Weiterhin weist NRW von den deutschen Bundesländern die ungünstigste Bilanz auf", berichtete die Arbeitsagentur. Auf 100 Bewerber kommen demnach lediglich 83 Ausbildungsstellen. Lediglich in Berlin und NRW übersteige die Zahl der Bewerber die Zahl der angebotenen Ausbildungsstellen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare