Mitten in der Dortmunder City

Brutale Attacke mit der Glasflasche - und alles nur wegen einer Jacke 

+
Symbolbild

Zwei Männer gingen in der Dortmunder City auf einen Mann los. Sie schlugen ihn mit einer Flasche brutal nieder - und alles nur wegen einer Jacke.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befand sich ein 23-jähriger Dortmunder am Sonntag um kurz nach Mitternacht vor einem Geschäft auf der Kampstraße, nahe der Hansastraße in der Dortmunder City.

Plötzlich griffen ihn zwei Männer von hinten an. Mit einer Glasflasche schlugen sie dem jungen Mann gegen den Hinterkopf, dann ein weiteres Mal mit dem abgebrochenen Flaschenhals.

Der Dortmunder fiel zu Boden und verlor eigenen Angaben zufolge das Bewusstsein. Die beiden Angreifer zogen ihm seine schwarze Jacke der Marke "G-Star" aus und flüchteten mit ihr in Richtung Reinoldikirche. Der 23-Jährige kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Lesen Sie auch:

Mann (33) lenkt Auto auf Menschengruppe - zwei Verletzte, Mordkommission eingesetzt

Promille-Brüder schlagen Frau und nehmen ihr Auto - Polizei startet Verfolgung

Vier Männer mit Sturmhauben und Messer rauben im Park Minderjährige aus

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare