Ab Dienstagmorgen um 6 Uhr

Brücke in Siegen nach Brand in Richtung Kreuztal wieder befahrbar

+

Siegen - Die nach einem Feuer in Mitleidenschaft gezogene Schnellstraßen-Brücke der B62 in Siegen ist in Fahrtrichtung Kreuztal schneller wieder befahrbar als zunächst gedacht. Sie werde an diesem Dienstagmorgen um 6 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben, teilte der Landesbetrieb Straßenbau NRW am Montagabend mit.

Die Brückenexperten hätten für die Teilfreigabe grünes Licht gegeben, "um die kritische Verkehrssituation in Siegen zu entspannen". Zunächst hieß es, dass die Brücke bis mindestens Mittwoch gesperrt bleibt. 

Derzeit laufe noch die Berechnung zu möglichen Schäden an der Statik. Das wird nach Angaben des Landesbetriebs noch voraussichtlich bis Mittwoch dauern. Erst dann könne gesagt werden, wie die beschädigten Pfeiler saniert werden können und wann das Bauwerk ohne Einschränkungen befahren werden kann. 

Am vergangenen Donnerstag hatte es bei einem Autoverwerter unterhalb der Brücke gebrannt. Absplitterungen am Beton der Brücke wurden festgestellt. Am Überbau der Brücke entstanden laut Landesbetrieb keine Schäden. Am Freitagmorgen kam es wegen der Sperrung zu einem Verkehrschaos. 

Der öffentliche Nahverkehr war laut Polizei stark beeinträchtigt, Busse blieben im Stau in der Innenstadt stecken, durch die die Autos nun durchfahren müssen. - dpa

Lesen Sie zum Thema auch:

Schnellstraßen-Brücke in Siegen nach Brand gesperrt

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.