3. Oktober

Brötchen am Feiertag: Bäcker dürfen am Tag der Deutschen Einheit öffnen

+
Am Feiertag gibt es frische Brötchen.

NRW - Am Tag der Deutschen Einheit muss niemand auf frische Brötchen verzichten: Bäcker und Konditor dürfen an dem Feiertag öffnen - und viele tun das auch. 

Grund dafür ist eine Ausnahme im NRW-Ladenöffnungsgesetz. Das lässt zu, dass Bäcker- und Konditoreien an einem Feiertag ebenso wie an einem Sonntag für eine Dauer von maximal fünf Stunden geöffnet werden dürfen.  Back- und Konditorwaren dürfen also verkauft werden. 

Die Regelung gilt übrigens auch für Zeitungs- und Zeitschriftenhändler sowie für Blumengeschäfte. Ausnahmen gibt es nur, wenn zwei Feiertage direkt hintereinander fallen - wie am Ostermontag, am Pfingstmontag oder den 2. Weihnachtstag.

Wer verkauft seine Brötchen am Tag der Deutschen Einheit?

Wer sich am Tag der Deutschen Einheit morgens aufs Fahrrad schwingt oder in das Auto steigt, sollte vorher auf die Internetseite des Bäckers seines Vertrauens schauen, ob die Bäckerei wirklich öffnet. Jeder Bäcker kann selbst entscheiden, ob es sich lohnt zu öffnen. 

Viele Bäcker nutzen aber gerade diese Sonderregelungen an Sonn- und Feiertagen aus, weil gerade an diesen Tagen viele Bürger Zeit für ein gemütliches Frühstück haben.  Da diese Gesetzesregelung ein KANN und noch lange kein MUSS ist, und jeder Bäcker selbst entscheidet, gibt es leider keine klare Übersicht, wer öffnet und wer nicht.

Übersicht der verkaufsoffenen Sonntage in NRW

Die Lösungen: Internet oder Nachfragen. Hat der Bäcker des Vertrauens eine verlässliche Internetseite, wird er vermutlich dort darüber informieren, ob es bei ihm am Tag der Deutschen Einheit frische Brötchen gibt. Die Alternative wäre, einfach mal vorbeizuschauen und nachzufragen. 

Im vergangenen Jahr haben sich die Hammer zum Reformationstag (31. Oktober, ausnahmsweise 2017 ein Feiertag gewesen) und zu Allerheiligen (1. November) gegenseitig geholfen: WA.de hat mit Hilfe der Bürger die Öffnungszeiten der Bäckereien an den Feiertagen gesammelt und in einer Liste zusammengestellt

Was feiern wir am Tag der Deutschen Einheit?

Am 3. Oktober wird die Deutsche Einheit - der Zusammenschluss von West- und Ostdeutschland - gefeiert. Vor 28 Jahren wurde die DDR formal als Staat aufgelöst und der Bundesrepublik angegliedert: Am 3. Oktober 1990 trat der Einigungsvertrag in Kraft. 

Der 3. Oktober ist ein fester Feiertag in Deutschland. Die Geschäfte und Schulen bleiben geschlossen und es wird nicht gearbeitet. Der Tag der Deutschen Einheit ist der einzige bundesrechtlich festgelegte Feiertag. Die restlichen Feiertage legen die Länder fest. Durch die Sonn- und Feiertagsgesetze der Länder sind neun Feiertage bundeseinheitlich gesetzlich geschützt:


  • Neujahr 
  • Karfreitag 
  • Ostermontag 
  • Christi Himmelfahrt 
  • Pfingstmontag 
  • 1. Mai 
  • Tag der Deutschen Einheit 
  • erster Weihnachtstag 
  • zweiter Weihnachtstag

Übrigens: Der nächste Feiertag (Allerheiligen am 1. November) fällt auf einen Donnerstag: Eine gute Möglichkeit für einen Brückentag am Freitag und somit für ein verlängertes Wochenende.

Brückentage 2019

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare