A40 und Bahnstrecke kurzzeitig gesperrt

Britische Fünf-Zentner-Bombe in Essen entschärft 

+

Essen - Ausgerechnet am Freitagnachmittag wurde in der Essener Innenstadt ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Vollsperrungen auf der A40 und der Bahn-Hauptstrecke erschwerten Pendlern den Start ins Wochenende.

Die Entschärfung eines Bombenblindgängers in der Essener Innenstadt hat am Freitag für eine kurzzeitige Sperrung der A40 gesorgt. Auch der Bahnverkehr auf der Ruhrgebiets-Hauptstrecke war betroffen.

Der Fernverkehr wurde zeitweise über Oberhausen und Gelsenkirchen umgeleitet. Auch Regionalexpress-Züge fuhren Umwege, S-Bahnen der Linien S1 und S9 fielen auf Teilstrecken aus. 

Arbeiter hatten die britische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Vormittag auf einer Baustelle in der Nähe der Autobahn entdeckt, wie die Stadt mitteilte. 

Im Umkreis von 250 Metern wurden auch Gebäude evakuiert. Experten des Kampfmittelräumdienstes des Bezirksregierung Düsseldorf konnten die Bombe am späten Nachmittag entschärfen, wie die Stadt mitteilte. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare