Brandanschlag auf Haus mit Moschee in Bad Salzuflen

BAD SALZUFLEN - An einem Gebäude mit einer Moschee in Bad Salzuflen bei Bielefeld haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag ein Feuer entzündet.

Wie die Polizei mitteilte, setzten die Täter die Eingangstür eines Wohnhauses in Brand, in dem sich auch die Moschee einer islamischen Gemeinde befindet. Durch Schilder an der Außenwand sei das Gebäude deutlich als Moschee zu erkennen. Der Staatsschutz der Polizei Bielefeld habe die Ermittlungen aufgenommen, weil eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden könne. "Wir ermitteln mit Hochdruck in alle Richtungen", sagte ein Sprecher der Polizei.

Anwohner hatten in der Nacht den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Acht Bewohner des Hauses wurden von der Feuerwehr von einem Vordach gerettet. Es wurde niemand verletzt.

Durch das Feuer wurde die Hauseingangstür des Gebäudes beschädigt, in dem neben der Moschee drei Wohnungen untergebracht sind. Die Feuerwehr konnte den Brand rechtzeitig löschen und so verhindern, dass sich das Feuer auf das gesamte Gebäude ausbreiten konnte. Die Bewohner konnten bereits am Samstag in ihre Wohnungen zurückkehren. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare