Rund 100.000 Euro Schaden

Schnellrestaurant geht in Flammen auf

[Update, 10.45] DORTMUND - Rund 100.000 Euro Sachschaden entstanden nach Polizeiangaben bei einer offensichtlichen Brandstiftung, durch die in der Nacht zu Donnerstag ein Schnellrestaurant in Dortmunder Innenstadt zu großen Teilen zerstört worden ist.  Verletzt wurde niemand.

Gegen 4 Uhr bemerkte ein Zeuge auf der Straße Kuckelke  ein lautes Scheibenklirren. Vom Ort des Geschehens, einem Schnellrestaurant, konnte der Zeuge zwei Männer weglaufen sehen, die in Richtung Stubengasse/Platz am Apfelbrunnen und dann weiter in unbekannte Richtung flüchteten.

Kurz darauf hörte der Zeuge einen lauten Knall aus dem betroffenen Gebäude und sah erhebliche Stichflammen, die aus den geborstenen Fenster- und Türscheiben loderten.

Der Imbiss wurde durch den Brand erheblich beschädigt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung aufgenommen.

Angaben zu den Hintergründen dieser Tat kann die Polizei derzeit noch nicht machen.

Nach jetzigem Stand der Ermittlungen wurde bei dem Brand niemand verletzt.

Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zu den Flüchtigen machen können, werden gebeten, sich an die Kriminalwache der Polizei Dortmund unter der Telefonnummer 0 231/132 7441 zu wenden. - WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare