Festgenommener Räuber soll auch Geiselnehmer sein

+

VREDEN - Der am Mittwochabend im niederländischen Enschede festgenommene mutmaßliche Räuber soll auch für eine Geiselnahme am 11. Februar in Vreden verantwortlich sein.

Wie die Polizei in Borken am Donnerstag bestätigte, ist der stark heroinabhängige Verdächtige der Mann, nachdem nach einem Überfall in Vreden mit anschließender Flucht nach Holland gefahndet wurde.

Festgenommen wurde er jetzt, weil ihm mehrere Raubüberfälle im westlichen Münsterland angekreidet werden. Darunter ist auch ein Überfall auf ein Goldankaufgeschäft in Vreden. Nach dieser Tat zwang der Täter eine 44-jährige Autofahrerin mit Schusswaffengewalt zur Fahrt über die Grenze ins rund 30 Kilometer entfernte Enschede.

Dort war er aus dem Wagen gesprungen und zum Bahnhof gerannt. Die Autofahrerin fuhr körperlich unversehrt zurück nach Deutschland und rief dann die Polizei.

Der mutmaßliche Täter hatte zuvor den Ladenbesitzer mit einem Elektroschocker zu Boden gestreckt und mit Kabelbindern gefesselt. Dann raffte er Geld und Schmuck zusammen, flüchtete und zwang kurz darauf die Frau, ihn über die Grenze zu bringen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare