Bahnstrecke auch betroffen

Bombenfund in Hamm: 1.700 Anwohner werden evakuiert

HAMM - Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen am Dienstag 1700 Menschen in Hamm ihre Häuser verlassen. Rund um den Fundort liegen zudem vier Schulen und drei Kindergärten, die ebenfalls ab 14 Uhr geräumt werden sollen

Die Bombe wurde ganz in der Nähe des großen Rangierbahnhofs in Hamm gefunden. Von der Sperrung betroffen sei aber nur der Güterverkehr, sagte ein Bahnsprecher.

Der Blindgänger war am Freitag nach der Auswertung von Luftbildaufnahmen eines künftigen Baugrundstücks entdeckt worden. Gegen 16.30 Uhr sollen die Kampfmittelräumer mit ihrer Arbeit beginnen.

Wir berichten auf unserem Partnerportal WA.de ausführlich in einem Live-Ticker.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare