Blitz erschlägt 73-Jährige in Aachen

+
Eine Waldlichtung am Pommerotter Weg in Aachen (Nordrhein-Westfalen). Eine Frau ist auf dem Waldweg vom Blitz erschlagen worden.

Aachen - Eine Frau ist in Aachen von einem Blitz erschlagen worden. Die 73-Jährige war nach Angaben eines Polizeisprechers am Montagabend mit ihrem Fahrrad am Stadtrand unterwegs gewesen und offenbar von einem Gewitter überrascht worden. Ein Spaziergänger fand die Leiche unter einem Baum.

"Das medizinische Erscheinungsbild und die Tatsache, dass die Kette des Fahrrads geschmolzen war, lässt darauf schließen, dass sie von einem Blitz getroffen wurde", sagte ein Sprecher der Feuerwehr Aachen am Dienstag. 

Der Blitz sei wahrscheinlich in einen Baum am Straßenrand eingeschlagen und dann auf die Frau und das Fahrrad übergesprungen. Gebrannt hat aber nichts, wie der Feuerwehrsprecher sagte. Die genaue Todesursache wird jetzt bei einer Obduktion geklärt.

Das Ergebnis soll nach Angaben von Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts voraussichtlich am Mittwoch vorliegen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare