Beziehungs-Aus bei Luchsens: "Findus" verlässt seine "Clara"

+
"Findus" zieht in einen Wildpark bei Hamburg.

Gelsenkirchen - Ausreißer-Luchs "Findus" und seine Katze "Clara" müssen sich trennen. "Findus" zieht in einen Wildpark bei Hamburg. Von dort kommt "Lenny" nach Gelsenkirchen und soll mit "Clara" glücklich werden.

Richtige Liebe war es wohl nie, jetzt ist endgültig Schluss: Ausreißer-Luchs "Findus" und Luchsdame "Clara" werden am Rosenmontag getrennt. Aus der "Zoom Erlebniswelt" in Gelsenkirchen zieht der im Januar für sechs Tage ausgebüxte Kater in den Wildpark Schwarze Berge bei Hamburg. 

"Clara und Findus haben nie gut harmoniert. Nach seinem Ausflug hat Findus sich noch weniger mit seiner Luchsdame verstanden", sagte der zoologische Leiter Frank Ahrens am Freitag laut einer Mitteilung.

Hier finden Sie mehr zu Aureißer "Findus"

Auch der Ausflug, der den Zoo tagelang in Atem hielt, spielt eine Rolle: Findus habe in Gelsenkirchen gelernt, sein Gehege zu verlassen. Nun sei der findige Luchskater auf den Geschmack gekommen und werde immer wieder seine Grenzen austesten. "So sind Tiere, insbesondere Katzen nun mal", sagte Ahrens. 

"Findus" hatte sein Gehege am 22. Januar über einen zugefrorenen Wassergraben verlassen und war in ein nahes Waldgebiet geflohen. Erst nach knapp sechs Tagen konnte die scheue Raubkatze in Zoonähe wieder eingefangen werden. 

Und was wird aus "Clara"? Ihr neuer Partner soll "Lenny" werden, ein Luchskater, der bislang als Single in eben jenem Wildpark bei Hamburg lebte. "Der neue Luchsmann macht zunächst einige Wochen Quarantäne in Gelsenkirchen und wird dann mit Clara zusammengewöhnt werden", sagte Ahrens. 

Bis auf Weiteres bestehe allerdings ein Zuchtverbot - Nachwuchs werde sich daher nicht einstellen. Auch "Findus" soll in den Schwarzen Bergen nicht allein bleiben. Im Wildpark soll er "bald" ein Weibchen kennenlernen, "mit dem es dann hoffentlich besser klappt". - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare