Betrunkener Radler zwei Mal vom selben Polizisten ertappt

MÜNSTER - Ein betrunkener Radfahrer ist in Münster zwei Mal in die Kontrolle desselben Polizisten geraten. Zuletzt erwischte ihn der Beamte am Mittwochmorgen, als der 19-Jährige mit Freunden auf dem Heimweg von einer Party war - mit 1,6 Promille Alkohol im Blut.

Zum Pech des Studenten erkannte der Motorradpolizist ihn wieder: Er hatte ihn schon zwei Monate zuvor ähnlich betrunken auf dem Sattel gestoppt. Damals hatte der 19-Jährige ein Bußgeld von 200 Euro zahlen und eine medizinisch-psychologische Untersuchung zur Fahrtauglichkeit mitmachen müssen. Diesmal wird es für den Wiederholungstäter noch teurer. Zudem prüfe die Stadt, ob er überhaupt weiter Radfahren dürfe, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare