Betrunkener Radfahrer fährt auf der Autobahn

MÜNSTER - Am frühen Sonntagmorgen fuhr ein 25-jähriger Lingener unerlaubt mit einem Fahrrad auf der Umgehungsstraße in Richtung Autobahn. Ein 21-jähriger Sendener sah den Radfahrer zum Glück rechtzeitig.

Der Autofahrer reagierte absolut richtig und sicherte mit seinem Auto den Radfahrer auf der rechten Spur ab. Anschließend rief er die Polizei. Auch ein 32jähriger Autofahrer aus Münster erkannte die Gefahrensituation und sicherte instinktiv den linken Fahrstreifen ab. Trotzdem radelte der Sendener munter weiter in Richtung Autobahn. Dort stoppte er plötzlich und flüchtete durch eine Lärmschutzwand. Die beiden Autofahrer hefteten sich an die Fersen des Mannes und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Es stellte sich schnell heraus, dass der Mann betrunken war. Auch das Fahrrad gehörte ihm nicht. Dem 25-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare