Betrunkener Geisterfahrer fährt kilometerweit durchs Ruhrgebiet

+

Gelsenkirchen - Ein betrunkener Autofahrer ist auf Autobahnen im Ruhrgebiet mehr als acht Kilometer auf der verkehrten Seite gefahren.

Andere Verkehrsteilnehmer hatten den Falschfahrer in der Nacht zum Dienstag zunächst auf der Autobahn 43 bei Marl bemerkt und der Polizei gemeldet. 

Der Mann setzte seine Geisterfahrt auf der Autobahn 2 fort, wo er in der Nähe von Gelsenkirchen gestoppt werden konnte. 

Ein Atemtest ergab einen Alkoholwert von mehr als zwei Promille. Zu Unfällen sei es nicht gekommen, sagte eine Polizeisprecherin.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare