Betrunkener fährt bei Kontrolle gegen Polizeiwagen

MARL/RECKLINGHAUSEN - Erst ignorierte er die Polizei, dann fuhr er gegen einen Streifenwagen: Ein betrunkener Autofahrer hat der Polizei am Dienstagabend in Marl (Kreis Recklinghausen) zu Schaffen gemacht.

Eine Streife hatte den Mann wegen seiner auffälligen Fahrweise kontrollieren wollen, wie die Polizei in Recklinghausen am Mittwochmorgen mitteilte. Der 36-Jährige habe jedoch nicht auf die Anhaltesignale reagiert.

Als die Polizisten in einem Wohngebiet neben das Auto fuhren, lenkte der Fahrer nach Polizeiangaben plötzlich ein und rammte den Streifenwagen leicht. Beim anschließenden Versuch, durch die Beifahrertür zu fliehen, konnten die Beamten den Flüchtigen stellen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An dem Streifenwagen entstand ein geringer Schaden in Höhe von 1400 Euro.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare