Angeklagter verurteilt 

Betrug mit Geschichte von krebskranker Tochter 

+

Düsseldorf  - Mit einer herzzerreißenden Geschichte von seiner angeblich krebskranken kleinen Tochter hat ein Betrüger einen Rentner in Düsseldorf um dessen gesamte Ersparnisse gebracht.

Er habe kein Geld für die Behandlung des leukämiekranken Babys, hatte er behauptet. Weihnachten wird der Schwindler dafür hinter Gittern verbringen: Das Düsseldorfer Amtsgericht verurteilte den 46-Jährigen am Dienstag zu einem Jahr und neun Monaten Gefängnis ohne Bewährung. 

Rund 14.000 Euro hatte der Mann ergaunert, bevor eine Bankangestellte misstrauisch wurde, als der treuherzige Rentner für den Gauner sogar noch einen Kredit aufnehmen wollte. Sie schaltete die Polizei ein. Die fand heraus: Die Tochter lebt in Italien bei ihrer Mutter, ist bereits elf Jahre alt und völlig gesund. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare