50-Jährige wird schwer verletzt

Unfall auf der noch nicht eröffneten A46: Betrunkene Frau kracht in Leitplanke

+
Das neue Teilstück der A46 zwischen Bestwig und Olsberg wird am 18. November offiziell freigegeben.

Auf dem neuen Abschnitt der A46 hat es den ersten Unfall gegeben, noch bevor das Autobahn-Teilstück offiziell freigegeben ist: Am späten Dienstagabend fuhr eine 50-jährige Frau betrunken mit ihrem Auto über die Strecke und setzte ihren Wagen in eine Leitplanke.

Bestwig - Es ist eine kuriose Geschichte: Eine 50-jährige Frau aus Warstein kracht mit ihrem Auto auf der spiegelglatten Talbrücke Nuttlar, der mit 115 Metern höchsten Autobahnbrücke in NRW, in die Leitplanke und baut somit den ersten Unfall auf dem neuen Teilstück der A46 zwischen Bestwig und Olsberg. Das Problem dabei: Der Abschnitt ist noch gar nicht offiziell freigegeben. Die Eröffnung der A46 erfolgt erst am Montag.

Der Vorfall ereignete sich gegen 23.40 Uhr am Dienstagabend. Weil es sich bei dem Autobahn-Teilstück noch nicht um offiziellen Verkehrsraum handelt, wird die Geschichte nicht als Verkehrsunfall gewertet, weshalb die Polizei keine Informationen dazu veröffentlicht hat. 

Unfall auf der A46 bei Bestwig: Auf glatter Brücke ins Schleudern geraten

Polizeisprecher Holger Glaremin bestätigte den Unfall auf Nachfrage aber. Demnach sei die 50-Jährige verbotenerweise mit ihrem Auto auf dem neuen A46-Abschnitt in Richtung Olsberg unterwegs gewesen, als sie auf der vereisten Tabrücke Nuttlar ins Schleudern geraten und mit ihrem Wagen zunächst links und dann rechts in die Leitplanke gekracht sei. 

Die Leitplanken auf der Talbrücke Nuttlar wurden durch den Unfall stark beschädigt (für Vollbild oben rechts klicken).

Daraufhin habe sie selbst die Polizei gerufen. "Die alarmierten Beamten bemerkten bei der Unfallaufnahme, dass die Frau eine Alkoholfahne hatte", berichtete Glaremin. Ein Atemalkoholtest habe schließlich einen Wert von mehr als 0,8 Promille ergeben. Der 50-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Sie sei schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Die Polizei ermittelt nun laut Glaremin wegen Sachbeschädigung und einer Trunkenheitsfahrt. Der Führerschein der Warsteinerin wurde sichergestellt. 

Beschädigte Leitplanken werden ausgetauscht

Straßen.NRW hat nach Informationen der Redaktion bereits am Mittwoch begonnen, die beschädigten Leitplanken auf der A46 auszutauschen. Dabei drängt die Zeit: Der neue Abschnitt wird am Montagnachmittag offiziell freigegeben und eröffnet

Zuletzt hatte das A46-Teilstück zwischen Bestwig und Olsberg mehr fach Schlagzeilen gemacht - allerdings im positiveren Sinn: Mit der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" und der norwegisch-deutschen Action-Komödie "Asphalt Börnig" wurden in den vergangenen Monaten gleich zwei größere Produktionen auf der Autobahn gedreht. Ende September bestimmten 2500 Sportler das Bild auf dem Abschnitt, als sie an der einzigartigen Laufveranstaltung "A46-Run" teilnahmen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare