Feuerwehr befreit Grundschüler

Beim Versteckspiel eingeklemmt

+

Mönchengladbach - Beim Versteckspielen auf einem Schulhof in Mönchengladbach hat sich ein Grundschüler eingeklemmt und damit einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. 

Der zehn Jahre alte Junge sei am Dienstag auf einen Container geklettert und habe sich auf der Rückseite wieder herunter gelassen, teilte die Feuerwehr mit. 

Der zwei Meter hohe Behälter stand etwa 25 Zentimeter von einer Hauswand entfernt. Da der Abstand nach unten hin jedoch enger wurde, blieb der Junge dort stecken. Um den Schüler aus seiner misslichen Lage zu befreien, entleerten die alarmierten Einsatzkräfte den Container, in dem Streugut und Gartengeräte lagerten, und schoben ihn zur Seite. Der Zehnjährige hatte keine Verletzung. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare