Bayer schafft 500 neue Pharma-Jobs in NRW

Düsseldorf - Der Bayer-Konzern baut sein Pharmageschäft an Rhein und Ruhr aus. "Wir schaffen derzeit rund 500 neue Arbeitsplätze in Wuppertal-Elberfeld und Leverkusen. Bayer investiert hier 500 Millionen Euro in die Produktion des Blutgerinnungsfaktors VIII zur Behandlung der Bluterkrankheit", sagte Bayer-Personalvorstand Michael König der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

NRW werde damit der zweite Produktionsstandort nach Berkeley in Kalifornien. Die Abspaltung der Kunststoffsparte Bayer Material Science, die am Mittwoch auch Thema auf der Bayer-Hauptversammlung ist, kommt laut König gut voran. "Wir liegen voll im Zeitplan", sagte der Manager.

Die Entscheidung, in welcher Weise der Börsengang erfolge, solle im zweiten Halbjahr fallen. Dabei gebe es "eine gewisse Präferenz für einen klassischen Börsengang haben".

dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare