In Schmallenberg

Banküberfall mit Schusswaffe: Der Täter roch auffällig

+
Koalition will Waffenrecht noch weiter versch¿rfen

Schmallenberg - Bewaffneter Banküberfall in einem Vorort von Schmallenberg (HSK): Der Täter hatte einen auffälligen Geruch. 

Am Donnerstag um kurz vor 17 Uhr betrat ein Mann, mit einem Halstuch maskiert, den Schalterraum der Volksbank im Bereich der Dorfmitte Fleckenberg. Unter Vorhalt einer kleinen Schusswaffe forderte er die Herausgabe von Bargeld.

Nachdem ihm ein geringer Bargeldbetrag in Münzen ausgehändigt wurde, flüchtete er zu Fuß in Richtung Hauptstraße. Bisherige Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ.

So wird der Täter beschrieben:

  • ca. 20 bis 30 Jahre alt
  • kräftige Statur
  • bekleidet mit weißer Kapuzenpulli und schwarzer Lederjacke darüber
  • dunkle Jogginghose

Der Täter roch auffällig nach Lack bzw. Farbe.

Hinweise an Die Polizei HSK unter 0291/90200.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare