Kind kommt leblos zur Welt

Autofahrerin (79) gerät in Gegenverkehr: Schwangere verliert nach Unfall ihr Kind

+

Eine schwangere Frau ist bei einem Verkehrsunfall in Mönchengladbach schwer verletzt worden und hat ihr Kind verloren.

Mönchengladbach - Eine 79-jährige Autofahrerin war nach Polizeiangaben an einer Kreuzung von der Fahrbahn abgekommen. Im Gegenverkehr stieß sie am Mittwoch frontal mit dem Auto zusammen, in dem die 31-jährige werdende Mutter sowie eine 23-jährige saßen. 

Die 79-Jährige und die 23-Jährige wurden nur leicht verletzt, die Schwangere schwer. Das Kind der 31-Jährigen kam Stunden später leblos zur Welt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ein weiterer Vorfall, der fassungslos macht, ereignete sich in Gelsenkirchen. Ein Unbekannter spritzte einer 13-Jährigen eine unbekannte Substanz. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare