Autobahnkreuz Aachen: Fahrspuren zeitweise gesperrt

Aachen - Für weitere Arbeiten im Bereich der zentralen Brücke und an den Rampen am Aachener Kreuz muss die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel in der nächsten Woche die Verkehrsführung ändern.

Schwerpunkte sind nun Arbeiten - unter anderem an der Fahrbahndecke - in der Fahrtrichtung aus Köln kommend. Zwischen Montag (7.3) und Montag (14.3.) muss Straßen.NRW im Autobahnkreuz deshalb immer wieder die Anzahl der Fahrspuren reduzieren. 

Die Verbindung von Belgien in Richtung Niederlande/Europaplatz ist zeitweise für einige Stunden gesperrt. Da diese Arbeiten stark von der Witterung abhängen, kann die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel derzeit keine genauen Termine nennen. Autofahrer müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Diese vorbereitenden Arbeiten sind notwendig, um in den nächsten Wochen im Bereich der Zentralbrücke auf der Fahrtrichtung von Köln (A4) in Richtung Niederlande (A4), Belgien (A44) und Aachen Europaplatz (A544) an der sogenannten Nebenfahrbahn und den nördlichen Rampen zu arbeiten. 

Dazu wird nach den vorbereitenden Arbeiten die A4 aus Köln kommend auf zwei Spuren reduziert und im Bereich der Zentralbrücke für eine kurz Strecke verschwenkt. Die Verkehrsführungen von und nach Belgien erhalten eine provisorische Fahrspur im Bereich der Rampen. Die Verkehrsbeziehung von Köln nach Düsseldorf wird dann für die nächsten Wochen, voraussichtlich bis Ende April, gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Eschweiler-West. - Straßen.NRW

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.