A40 bei Bochum am Morgen nach Unfall gesperrt

[Update 12.30 Uhr] DORTMUND - Die vielbefahrene A40 war am Dienstagmorgen nach einem Unfall bei Bochum um 6.45 Uhr kurzzeitg voll gesperrt. Im morgendlichen Berufsverkehr hätten sich lange Staus gebildet, sagte ein Polizeisprecher.

Ein Motorradfahrer, der Richtung Essen unterwegs war, fuhr kurz vor einem Tunnel auf ein Auto auf, wie die Polizei mitteilte. Der 16-Jährige trug leichte Verletzungen davon. Die Polizei vermutete, dass er beim Spurwechsel einen Fehler machte.

Für eine halbe Stunde war die Pendlerstrecke komplett gesperrt, anschließend leitete die Polizei den Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbei. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare