An der A40 in Bochum

Auto stillgelegt: Wut am eigenen Wagen ausgelassen

BOCHUM - Seine Wut über die Stilllegung seines Wagens durch die Polizei hat ein 22-Jähriger in Bochum an seinem Auto ausgelassen. Das unsichere Gefährt war der Polizei bei einer Fahrzeugkontrolle an der A40 aufgefallen.

Als die Beamten den Wagen wegen gravierender Mängel stilllegen mussten, habe der Mann aus Gelsenkirchen die Außenspiegel abgetreten sowie Scheibenwischer und Scheinwerfer zerstört. "Das Auto ist nun schrottreif", berichtete eine Sprecherin am Donnerstag in einer Mitteilung der Polizei Dortmund. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare