Auf der Flucht vom Sicherheitspersonal erwischt

Ausgebüxte Teenager (11/13) wollen am Flughafen Köln/Bonn Lkw klauen

+

Köln - Zwei Kinder haben am Flughafen Köln/Bonn ein Abschleppfahrzeug gestartet und damit versucht, vom Gelände zu fahren.

Montag kurz nach Mitternacht kletterten die 11 und 13 Jahre alten Jungen über den Flughafenzaun, drangen in ein Parkhaus ein, stiegen in den Lkw und starten ihn, wie die Polizei Köln mitteilte. 

Sie versuchten zunächst vergeblich, ein Tor zu öffnen. Die beiden Kinder entschlossen sich dann, den Zaun zu rammen. Dabei verletzte der elfjährige Fahrer seinen Freund und beschädigte den Zaun sowie einen Poller. 

Zu Fuß versuchten die Kinder zu fliehen, wurden aber vom Sicherheitspersonal aufgegriffen. 

Die Polizei brachte sie in ihre Jugendeinrichtung. Dort waren sie als vermisst gemeldet worden. Wie genau die Kinder das Fahrzeug starten konnten, wird noch ermittelt. - dpa

Lesen Sie aus unserem NRW-Ressort auch:

Golfcaddy geklaut: Betrunkener (24) rettet sich gerade noch vor heranrasendem Zug

Diese neue Airline fliegt bald ab Dortmund - und passt deshalb so gut zur Stadt

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare