Ausflugs-Tipps für Fronleichnam

+
In der Duisburger Innenstadt findet das traditionelle Matjesfest statt.

NRW - Das lange Wochende rund um Fronleichnam beitet viele Möglichkeiten, Ausflüge zu unternehmen. Wir haben für Sie einige regionale Ausflugs-Tipps zusammen gestellt.

Duisburger Matjes-Fest

Fisch satt gibt es auf dem Duisburger Matjesfest in der Innenstadt der Ruhr-Metropole.

An vier Tagen, von Donnerstag, 4. Juni, bis Sonntag, 7. Juni, können die traditionellen Spezialitäten verkostet werden.

Zum Rahmenprogramm zählen verschiedene Musikveranstaltungen.

Das Fest hat von Donnerstag bis Samstag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Hafenfest in Bergkamen

Mit kreativen Booten, Kostümen und vielen Wettbewerben wird am Samstag, 6. Juni, und Sonntag, 7. Juni, das Hafenfest im Sportbootzentrum Marina Rünthe gefeiert.

Beim Hafenfest in Bergkamen werden kreative Boote zu Wasser gelassen.

Das Fest steigt am Samstag von 11 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr.

Höhepunkte sind in jedem Jahr das Datteln-Hamm-Kanal-Drachenbootrennen sowie die Rundfahrten auf dem Kanal.

Für die Kleinen soll es ein Piratenlager mit Schatzsuche, eine Hüpfburg sowie Kinderschminken geben.

Für die musikalische Untermalung sorgen passende Shanties und maritime Musik.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Gartenlust auf dem Schloss

Die Gartenlust findet auf Schloss Dyck statt.

Im italienischen Flair präsentiert sich vom Donnerstag, 4. Juni, bis Sonntag, 7. Juni, die Parkanlage des Schlosses Dyck bei Jüchen.

Unter dem Namen "Gartenlust" zeigen rund 150 Aussteller neue Gartenmöbel, Accessoires, Dekorationen und Pflanzen. Zudem geben Garten- und Landschaftsbaubetriebe Beratungen zur Gartenpflege.

Die Funk & Soul Band "Ludger W. Trio" sorgt für die musikalische Untermalung.

Die "Gartenlust" ist an allen Tagen zwischen 10 und 19 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen an der Tagenkasse zwölf Euro, ermäßigt neun Euro.  Kinder (sieben bis 16 Jahre) zahlen 1,50 Euro. 

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Stadtfest "Barmen live" in Wuppertal

Auch ein Karussell wird für Unterhaltung sorgen.

Das Volksfest "Barmen live" lockt mit Fahrgeschäften, Musik und verschiedenen kulinarischen Besonderheiten Gäste nach Wuppertal.

Von Donnerstag, 04. Juni, bis Sonntag, 7. Juni.  In der Fußgängerzone wird unter anderem ein Riesenrad sowie ein Kinderkarussell.

Auch viele Händler schlagen ihre Zelte auf.

Zudem ist der Sonntag im Bereich des Stadtfestes verkaufsoffen.

Beginn der Festlichkeiten ist an allen Tagen jeweils ab 11 Uhr.

Mehr Informationen finden Sie hier. 

Jazz in der Innenstadt

Auf dem König-Heinrich-Platz in Duisburg kommen mitten im Herzen der Ruhr-Metropole die Jazz-Musiker zu Ehren. 

Am Donnerstag, 4. Juni, zeigen ab 19.30 Uhr verschiedene Künstler ihr musikalisches Können. Das Ende der Veranstaltung ist für 22 Uhr geplant.

"Jazz auf´m Plazz" ist live, draußen und kostenlos.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Spektakulärer Sport bei den Ruhr Games 2015

An vier Tagen, von Mittwoch, 03. Juni, bis Samstag, 6. Juni, präsentieren Sportler ihr Können an verschiedenen Orten im Ruhrgebiet.

Bei den Ruhr Games 2015 zeigen auch Skateboarder ihr Können.

Unter anderem findet auf dem Weltkulturerbe Zollverein in Essen am Donnerstag, 4. Juni, der BMX Spineramp Contest statt. Beginn ist um 12 Uhr.

In Gelsenkirchen zeigen an verschiedenen Tagen Fußballer und Skateboarder, was sie mit gut trainierten Beinen alles erreichen können.

Im Sportpark Bottrop gibt es am Freitag und Samstag Basketball und Leichtathletik-Wettkämpfe.

Der Samstag steht am Essener Baldeneysee ganz im Zeichen der Beachvolleyballer. Ab 9 Uhr wird hier aufgeschlagen.

Zu allen Veranstaltungen und an allen Locations gibt es ein Bühnenprogramm. Der Eintritt an allen Orten und zu allen Wettbewerben ist frei.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Handwerkliche Kunst erleben

Das Freilichtmuseum Hagen lädt ein zu "Früh übt sich".

Die Kunst der Meister, die Erschaffung von Werkzeugen und Alltagsgegenständen aus eigener Kraft: All das können Kinder am Sonntag, 7. Juni, im Freilichtmuseum Hagen erleben.

Unter dem Titel "Früh übt sich. Handwerk zum Spielen" können die Kleinen erste Erfahrungen im Handwerk sammeln.

Dabei geht es auch um Spiele und Baukästen, die Kinder seit vielen Jahrzehnten das Handwerk näher bringen sollen.

Die Führung ist Teil einer Sonderausstellung im Freilichtmuseum.

Das Museum ist ab 9 Uhr geöffnet.

Erwachsene zahlen sieben Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche zwei Euro.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Kunstschätze am Dortmunder Ostwall

Im Dortmunder Museum am Ostwall werden Kunstfreunde auch über die Tage um Frohnleichnam auf ihre Kosten kommen.

Präsentiert wird eine Ausstellung mit dem Thema "Angenehme Aufenthalte", die noch bis zum 30. August ihre Schätze den Kunstinteressierten zeigt.

Die Stücke sind alle aus der Sammlung des Museums. Hierzu zählen unter anderem Siebdrucke aus den 1960er Jahren, Exponate der Lichtkunst von der Gruppe Zero sowie Portraits von Ketty La Roca und Andy Warhol.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Spektakuläre Artisten

Der Trapezkünstler Rustam Tsodikov bei einem Auftritt.

Zirkuskunst von bester Güte versprechen die Organisatoren in der Landeshauptstadt. Noch bis zum 5. Juli können Interessierte dort im Roncalli's Apollo Varieté Theater diverse Akrobaten wie den Russen Rustam Tsodikov bei ihrer Show "Tulpen aus Amsterdam" live erleben.

Hierbei kommt das Trapez genauso zum Einsatz, wie zwei Jongleure, die sich während ihrer Nummer komplett ent- und wieder bekleiden. Die Artistin Jordan McKnight zeigt zudem ihre Verbiegungskünste. Inszeniert wurde das Programm von  Roncalli-Chef Bernhard Paul.

Karten für die zirkusähnliche Varieté-Show in Düsseldorf kosten ab 21,90 Euro.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Historischer Jahrmarkt in Kornelimünster

Der beschauliche Ort Kornelimünster, der zum rund zehn Kilometer entfernten Aachen gehört, verwandelt sich an Fronleichnam in einen historischen Jahrmarkt.

Kornelimünster verwandelt sich an Fronleichnam in einen historischen Jahrmarkt.

Von Mittwoch, 4. Juni, bis Sonntag, 7. Juni, laden Karussels aus Kaiserzeit, Schaubuden und Gaukler ein zu einer Reise in die Geschichte.

Im historischen Ortskern präsentieren sich zudem verschiedene Kunsthandwerker und fliegende Händler. Ein historisches Riesenrad und ein Flohzirkus runden das Erlebnis ab.

Der Jahrmarkt ist täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Am Mittwoch und Freitag ab 14 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare