Tatverdächtiger festgenommen - und wieder entlassen

Streit im Sauerland eskaliert: Not-Operation bei Teenager (17) nach Stichverletzung

Streit im Sauerland eskaliert: Not-Operation bei Teenager (17) nach Stichverletzung
+
Streit im Sauerland eskaliert: Not-Operation bei Teenager (17) nach Stichverletzung

[Update] Ein Streit zwischen Heranwachsenden ist am Freitagabend in Attendorn eskaliert. Ein 17-Jähriger aus Plettenberg musste nach einer Stichverletzung notoperiert werden.

  • Ein Streit zwischen Heranwachsenden ist am Freitag (3. Juli) in Attendorn (Kreis Olpe) eskaliert
  • Das Opfer aus Plettenberg (MK) wurde notoperiert.
  • Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen - zunächst.

Attendorn/Plettenberg - Ein Streit zwischen Heranwachsenden ist am Freitagabend (3. Juli) in Attendorn im Kreis Olpe eskaliert. Ein 17-Jähriger aus dem benachbarten Plettenberg musste nach einer Stichverletzung notoperiert werden. Sein Gesundheitszustand ist stabil.

Im Bereich der Rundturnhalle (Wiesbadener Straße) war es am Freitag gegen 23.20 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und Heranwachsenden gekommen. Der in Attendorn geborene Plettenberger (17) erlitt dabei eine Stichverletzung und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Attacke in Attendorn: Opfer aus Plettenberg notoperiert

Nach dem Auffinden des zunächst lebensgefährlich verletzten Jugendlichen fanden am Samstag umfangreiche Ermittlungen durch die Beamten der Mordkommission aus Hagen sowie den Kripo- Beamten aus Olpe statt. Dazu erfolgten erste Auswertungen bezüglich der Spurensituation im Bereich der Rundturnhalle in Attendorn.

Ein am frühen Samstagmorgen festgenommener Tatverdächtiger wurde nach diversen Vernehmungen von Zeugen wieder entlassen, weil sich die Tatvorwürfe nicht konkretisieren ließen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Siegen, das Polizeipräsidium Hagen und die Kreispolizei Olpe in einer gemeinsamen Erklärung mit. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare