Aufmerksame Bürgerin alarmierte die Polizei

Vermisste Saskia aus Witten in Hamm gefunden

+
Auch mit einem Polizeihubschrauber war nach der 13-Jährigen gefahndet worden.

Hamm/Witten - Glückliches Ende der Suche nach der vermissten Saskia aus Witten - und zwar in Hamm: Die 13-Jährige, nach der seit vergangenem Samstag intensiv gesucht worden war, ist am Dienstagabend auf den Hinweis einer Bürgerin hin auf einem Spielplatz in Hamm-Herringen angetroffen worden. Sie ist wohlauf.

Nach Informationen der Polizei aus Bochum und Hamm von Mittwochmorgen stießen Polizeibeamte aus Hamm am Dienstag gegen 21.15 Uhr auf dem Spielplatz an der Kurt-Schumacher-Straße in Herringen auf das vermisste Mädchen.

Eine sehr aufmerksame Anwohnerin hatte die Polizei telefonisch verständigt - mit dem gezielten Hinweis darauf, dass sich die Gesuchte dort aufhalte. 

Lesen Sie zum Thema auch:

- Mädchen aus Witten vermisst: Handy-Ortung führt Polizei nach Werne

"Die Polizisten brachten sie zur Jugendschutzstelle und informierten den Vater. Saskia ist wohlauf. Hinweise auf eine Straftat liegen derzeit nicht vor", heißt es in einer Pressemitteilung der Bochumer Polizei weiter.

Warum Saskia ausgebüxt war, wo sie sich in der Zwischenzeit aufgehalten hatte und wie sie schließlich aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis ins rund 60 Kilometer entfernte Hamm gekommen war, wurde nicht mitgeteilt.

Die Schülerin war am Samstag, 18. April, gegen 14 Uhr von zuhause aufgebrochen - angeblich, um sich mit einer Freundin zu treffen.

Via Handyortung hatte die Spur dann zunächst nach Werne geführt: Das Signal des Mobiltelefons war noch am späten Samstagnachmittag gegen 17 Uhr im Bereich des Kraftwerks an der Hammer Straße festgestellt worden. Die Polizei setzte in diesem Bereich auch einen Hubschrauber ein - allerdings erst am Montag. - ecke/jiz

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.