Rechte greifen Afrikaner in Dortmund an

DORTMUND - Ein offenbar rechtsradikal gesinntes Pärchen hat in Dortmund einen Schwarzafrikaner angegriffen und verletzt.

 Dabei erlitt der 44 Jahre alte Mann in der Nacht zum Sonntag leichte Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Zudem wurden zwei Zeugen im Alter von 45 und 54 Jahren leicht verletzt, als sie dem Afrikaner zu Hilfe eilten. Die Angreifer flüchteten, der Staatsschutz wurde eingeschaltet. Den Angaben zufolge hatte das Pärchen den Schwarzafrikaner zunächst beleidigt. Als der 44-Jährige sich umdrehte, stürzten der Mann und die Frau auf ihn zu. Zwei Männer beobachteten den Vorfall und griffen ein. Dabei trat der Angreifer auf sie ein und versprühte Reizgas. - dapd

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare